Verabschiedung Frau Kittel

Feierliche Verabschiedung von Frau Kittel im Rahmen des Sommerkonzerts im Juni 2016 

Bei dem diesjährigen Sommerkonzert am 16.06.2016 stand die Verabschiedung von Frau Kittel ganz im Mittelpunkt. Bereits im Vorfeld hatte der Fachbereich Musik sehr großes Engagement gezeigt und versucht viele Ehemalige zu finden, die einmal auf der großen Bühne unserer Aula unter ihrer Regie ihr Können gezeigt haben. Außerdem wurden Ehemalige aus ihrer Anfangszeit aufgestöbert, Zeitungsartikel gesichtet und Fotos rausgesucht. 

Der Erfolg daraus konnte sich sehen lassen. Alleine die Musiklehrer wuchsen über sich hinaus bei der großen Showeröffnung durch Cabaret. Aus allen Ecken und Winkeln der Aula kamen sie auf die Bühne um das wohl berühmteste Stück daraus „Willkommen, Bienvenue, Welcome“ darzubieten. Leider war Christian Gliesmann, der den Conferencier damals so wundervoll dargestellt hat, nicht mit unter den Zuschauern. 

Es folgte ein Interview mit einem der ersten Schüler (Schlagzeug) aus der neu gegründeten Musikklasse und Herrn Heisterberg, dem damaligen Schulleiter. Auch Bilder aus der damaligen Zeit gab es während der Unterhaltung im Hintergrund zu sehen. Ebenfalls unter den Gästen befand sich ein Ehemaliger aus Frau Kittels erstem Musik LK an der Schule. Wolfgang, Frau Kitteln hat dich auch nach all den Jahren wiedererkannt. 
Die Veranstaltung war natürlich sehr von Musik geprägt. 

Alle Musiklehrer inklusive der Instrumentallehrer gaben ein einmaliges Ständchen ganz speziell für Frau Kittel, Vivaldis Vier Jahreszeiten. Eine sehr schöne Darbietung. Genauso wie zwei Arien aus Bastien und Bastienne. Leider kannte ich die Solistin nicht, so dass mir ihr Name nicht bekannt ist. Aber auch an sie noch einmal ein kleiner Applaus an dieser Stelle. 

Leider fehlte Frau Kittel noch ein Auszug aus Hänsel und Gretel, wie sie mir einen Tag später auf der Abientlassung erzählte. Und ich muss ihr Recht geben, es war damals eine große Produktion, die wir mit der kompletten Oper an mehreren Abenden auf die Beine gestellt hatten. Warum auch immer es an diesem Abend nicht präsent war. 

Das absolute Highlight war aber sicherlich für alle der musikalisch untermalte Werdegang von Frau Kittel an der Herschelschule. Gespielt wurde vom Da Capo Orchechstra die Jupiter Hymne aus der Planetensuite von Holst. Frau Kalisch hat dazu ein wunderschönes Bild gemalt, das uns im Zeitraffer alle wichtigen Stationen von Frau Kittel an der Schule zeigte. Die Idee und die Umsetzung waren einfach nur phantastisch. 

Sicherlich rollte dabei die eine oder andere Träne bei einigen Zuschauern, denn viele Erinnerungen wurden wach. 

Viele von uns Ehemaligen hatten Frau Kittel im Unterricht, war der Musikunterricht doch in den Anfangszeiten etwas spärlicher mit Lehrern besetzt als jetzt. 

Auch in unserem Namen alles Gute für Ihren Ruhestand Frau Kittel. Wir durften die letzten Jahre immer auf Sie als Oberstufenkoordinatorin und als Ansprechpartnerin zum Studienförderpreis zählen.