Sommerfest 2011

Sommerfest 2011 in Meyers Hof

Unser diesjähriges Sommerfest fand traditionell wieder in Meyers Hof im Zoo Hannover statt. Vorab hatten wir Plätze für 25 Personen reserviert, in der Hoffnung, dass alle gefüllt werden. Zusammenrücken kann man ja irgendwie immer und eng ist gemütlich, lautete schließlich schon im letzten Jahr unser Motto. 

Der erste Tisch füllte sich auch ziemlich schnell, nachdem das Eingangstor beim Parkplatz geöffnet wurde und so tummelten sich schnell 12 Personen an einem der beiden Tische. Wie immer war die Bedienung freundlich und aufmerksam und so bekam jeder innerhalb kürzester Zeit sein Getränk und studierte anschließend intensiv die Speisekarte, um ein schmackhaftes Mahl zu finden. Die Portionen waren wieder reichlich und so wurde der Platz auf dem Tisch langsam eng, als der nächste Schwung Ehemalige eintraf. Also eröffneten wir kurzerhand unseren zweiten reservierten Tisch. 

Wie jedes Mal waren neu Gesichter dabei, die bislang noch nie bei einer Veranstaltung dabei sein konnten und heute die Gelegenheit nutzten, mal ein kleines „Jahrgangstreffen“ zu veranstalten. Es gab die „Wiederholungstäter“, die bei jeder Veranstaltung dabei sind und sich freuen, mit den anderen Herschels in Erinnerungen zu schwelgen. Und nicht zu vergessen, die „Lange nicht mehr dabei“-Gewesenen, die in der letzten Zeit immer irgendwie nicht konnten, weil schon etwas anderes im Terminkalender stand, es heute aber endlich wieder geschaffte hatten. 

Es wurde ausgiebig geklönt, getratscht und erzählt „Kannst Du Dich noch an den Lehrer mit der komischen Krawatte erinnern?“ „Nein, aber kennst Du noch den XYZ, der immer so merkwürdige Pullover anhatte?“ „Ist eigentlich Herr Sowieso noch an der Schule? Den hatte ich in Mathe, fürchterlich!“ So in etwa müsst ihr Euch das vorstellen ging es kreuz und quer über die Tische. Es wurde viel gelacht, alte Klassenliste durchgegangen „Was ist eigentlich aus der geworden?“ und nach den Änderungen an der Schule gefragt. 

Sehr interessiert waren natürlich diejenigen, die heute das erste Mal bei einem Treffen dabei waren und nicht schlecht staunten, wer so alles aus den Abi-Jahrgängen 75-78 anwesend war. Es hatte so einen leichten Hauch von 35-jähriges Abitreffen diesmal, da die jüngeren Jahrgänge nur sehr rudimentär vertreten waren.  Wir waren nämlich insgesamt leider nur 3 aus den jüngeren Abijahren 1983, 1990 und 1997. Aber als Herschel findet man immer Anschluss und gemeinsame Lehrer verbinden ungemein. 

Zu späterer Stunde lichteten sich unsere Reihen und nach einer Abschlussrunde Nachtisch sowie Espresso, traten wir alle gemeinsam den Heimweg zu unseren Autos und Fahrrädern an. 

In der Hoffnung, dass alle auch gut zuhause angekommen sind und wir uns im nächsten Jahr wiedersehen, dann vielleicht mit noch mehr Teilnehmern, wünsche ich eine Gute Nacht. 

Eure Tanja Deutschmann